Montag, 4. Februar 2013

Hydrolate - Ein Seminar voller olfaktorischer Momente

Nach längerer Blog-Abstinenz möchte ich nun über ein paar "dufte Ereignisse" berichten:

Die letzte Woche durfte ich mit Eliane Zimmermann verbringen. Eliane war bei mir zu Gast um am Mittwoch und Donnerstag zum ersten Mal zum Thema Hydrolate zwei Tage zu unterrichten. Im letzten Jahr hat Eliane das Buch "Hydrolate" als E-Book veröffentlicht, diese Premiere nach fünf Paperprints war ein überraschender Erfolg!

Ich bat Eliane doch zu diesem tollen Thema auch ein Seminar vorzubereiten - gewünscht - getan!!!

Im Seminar konnten die 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer 30 unterschiedliche Hydrolate riechen, schmecken, fühlen. Es war ein unvergleichbares Erlebnis, wie sich herrausstellte nicht nur für die Teilnehmer sondern auch für mich und Eliane!


Meine Eindrücke zu  einigen Hydrolaten möchte ich hier kurz schildern:

Immortellen-Hydrolat --> riecht wie das ätherische Öl nur viel schwächer, schmeckt leicht krautig, kann gut bei Blutergüssen und als Gesichtswasser genutzt werden, sicherlich gut zu mischen mit Cistrosen- und Lavendelhydrolat



Cistrosen-Hydrolat --> typischer warmer Cistrosenduft, sogar relativ stark, ein blutungsstillendes Hydrolat z.b. bei der Rasur, als Gesichtswasser soll "Ent-Faltend" wirken, gutes Hydrolat bei allen Herpes-Erregern wie z.B. Gürtelrose, Windpocken oder Lippenherpes

Kamille römisch Hydrolat --> riecht eher wie die deutsche Kamille, schmeckt wie verdünnter Kamillentee, sanftes Hydrolat in der Kinderpflege (wunder Po, Zahnungsschmerzen, Unruhe, Blähungen), Gesichtswasser, auch bei Zappelkindern oder -erwachsenen

Lorbeer-Hydrolat --> riecht wunderbar frisch, schmeckt richtig lecker, sicherlich eine gute Ergänzung bei allen Eintöpfen in denen Lorbeerblätter verwendet werden, als Kompresse bei gestauten Lymphen, gedächtniserfrischend auch in der Duftlampe z.B. im Büro - eines meiner Favoriten!

Karottensamen-Hydrolat --> wurde zu einem meiner Lieblingshydrolate erkoren, riecht warm, etwas erdig, schmeckt leicht krautig, als Gesichtswasser bei entzündlicher, juckender Haut, sicherlich eine gute Ergänzung zu allen Hautpflegeölen, die bei Hautproblemen eingesetzt werden, beruhigend, ausgleichend

Zitronenverbene-Hydrolat --> riecht wunderbar frisch und zitronig, geschmacklich leider enttäuschend für mich, zur Mundpflege (viel. auch Mundwassergrundlage gemischt 1:1 mit Alkohol und ätherischen Ölen), Deo-Grundlage, tolle zitronige Grundlage für die Duftlampe, leicht antiviral, entspannend

Angelika-Hydrolat (Angelica sinensis)--> in meinen nunmehr 10 Jahren Aromatherapie gab es sicherlich den ein oder anderen Duft der mich nicht begeisterte, aber das mich ein Duft zu massiven Ekelgefühlen hinführt, habe ich noch nie erlebt!!! Dieses Hydrolat hat es geschafft, es riecht sehr rauchig, wie nasse, vor sich hinschwelende Kohle, lang haftend!!! Das ätherische Öl der Angelikawurzel zählt aber weiterhin zu meinen Lieblingsölen!!!

Iriswurzel-Hydrolat --> pudrig, erdig, krautiger Geruch, ganz leicht an Irisöl erinnernd, Geschmack unscheinbar, aber für mich ein tolles Hydrolat als Raumspray Grundlage in der Sterbebegleitung (mit Alkohol), auch als Gesichtswasser bei empfindlicher, gereizter Haut

Zimt-Hydrolat --> für mich ein überraschend toll duftendes und vor allem schmeckendes Hydrolat, zum aromatisieren von Getränken, Süßspeisen oder auch orientalischen Gerichten, in der Duftlampe als Grundlage evtl. mit ätherischen Ölen gemischt, das Hydrolat sollte sicherheitshalber in der Schwangerschaft nicht verwendet werden, bzw. erst ganz kurz vor dem Geburtstermin.

Lemon-Myrte-Hydrolat--> wunderbar zitronig-duftendes Hydrolat, auch sehr zitronig im Geschmack, gute Grundlage für Raumsprays, Deos oder Aftershaves, zum aromatisieren von Gebäck oder Tortenguss, Getränken wie z.B. Tee, oder Sekt!

Manuka-Hydrolat --> leichter, typischer Manuka Duft, für die meisten viel angenehmer als das ätherische Öl, krautiger Geschmack, gute Grundlage für Mundwässer, bei pupertierender Haut, auch toll mit Rosenhydrolat zu Windelpflege bei Babys und Kleinkindern, in der Alten- und Krankenpflege zur Pflege des Intimbereichs um infektiösen Hauterkrankungen vorzubeugen.

Mimosen-Hydrolat --> ganz schwach blumig, schöne Grundlage für ein Naturparfum für Mimöschen, und zartbeseite Menschen, evtl. auch als Gesichtswasser und Deogrundlage

Muskatellersalbei-Hydrolat --> wieder eine Überraschung für mich, mit dem ätherische Muskatellersalbeiöl tue ich mich immer ein wenig schwer, aber das Hydrolat ist für mich eine gute, sanfte Alternative, der Geruch ist mild, leicht blumig und dennoch ein wenig animalisch, ich habe es gleich mit Ylang-Ylang Hydrolat und Zitronenverbene-Hydrolat gemischt und bin nun von dieser Mischung ein richtiger Fan! Tolles Hydrolat im "Spätsommer" bei Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und Unruhe, auch gut kombinierbar mit der ViVere-Mischung Spätsommer

Weihrauch-Hydrolat --> leicht typischer Weihrauchduft, sehr balsamisch und warm, geschmacklich für mich nicht der Hit, gut geeignet zum Inhalieren bei Atemwegsbeschwerden, als Gesichtswasser bei entzündlicher Haut, auch Akne, auch als Grundlage von Raumsprays mit der ViVere-Mischung Seelenbalsam

Perubalsam-Hydrolat --> einfach nur köstlich der Duft, warm, vanillig, entspannend, gleich von mir kombiniert als Bodysplash mit Neroli- und Rosenhydrolat

Litsea-Hydrolat --> toller zitroniger Duft und Geschmack, genauso einzusetzen wie das Hydrolat der Lemon-Myrte, in der Duftlampe von mir gemischt mit Ylang-Ylang Hydrolat und ätherischem Orangenöl

Ylang-Ylang Hydrolat --> auch hier tue ich mich mit dem ätherischen Öl oft sehr schwer, da es für meine Nase zu schwülstig und süß, blumig riecht, aber das Hydrolat hat mich sehr angenehm überrascht und zählt derzeit zu meinen Favoriten. Geeignet für blumige Parfum-Mischungen, Raumsprays und zum exotischen aromatisieren von Long-Drinks

Ich habe die ganz bekannten Hydrolate außen vor gelassen, da man über diese wirklich viele Informationen bekommt und die meisten diese auch gut vom Geruch und Geschmack kennen.

Ganz ausführliche Informationen sind im Hydrolate-Buch von Eliane nachzulesen, dieses Buch gibt es hier zum Download.

Rezepturen

Exotisch-frische Duftlampenmischung
1 Eßl. Ylang-Ylang Hydrolat
1 Eßl. Litsea- oder Lemon-Myrten Hydrolat
5 Tropfen ätherisches Orangenöl

Eau de Toilette- Himmlische Verführung ;-)
20 ml Perubalsam Hydrolat
10 ml Orangenblüten-Hydrolat
20 ml Wodka
3 Tropfen Tonkabohnenextrakt
4 Tropfen Orangenöl
1 Tropfen Mairose
1 Tropfen Neroli

Body-Splash "Spätsommer"
30 ml Muskatellersalbei Hydrolat
20 ml Pfefferminz Hydrolat
2 Tropfen Pfefferminze (Mentha piperita)
zum Aufsprühen auf das Dekoltee bei Hitzewallungen

CILM-Mix Hydrolat
1 Teil Cistrosen-Hydrolat
1 Teil Immortellen-Hydrolat
1 Teil Lavendel-Hydrolat
1 Teil Manuka-Hydrolat
als Auflage bei Blutergüssen, auch eingefrorene Eiswürfel zur kühlenden Auflage

Gesichtswasser bei Akne und unreiner Haut
10 ml Teebaum-Hydrolat
10 ml Manuka-Hydrolat
10 ml Rosen-Hydrolat
10 ml Lavendel-Hydrolat
10 ml Alkohol
2 Tropfen Manuka (Leptospermum scoparium)
3 Tropfen Teebaum sehr frisch (Melaleuca alternifolia)
1 Tropfen Patchouli (Pogostemon cablin/patchouli)

vor jeder Anwendung gut schütteln, morgens nach der Reinigung als Gesichtswasser aufsprühen


 Raumspray - Loslassen
30 ml Iris-Hydrolat
10 ml Orangenblüten- oder Rosenhydrolat
10 ml Wodka
3 Tropfen Iris (Iris germanica)
10 Tropfen Mandarine rot (Citrus reticulata)
2 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)







Kommentare:

  1. und das zunächst so feine osmanthus-hydrolat? je öfter ich es mir aufsprühe, desto stärker nehme ich einen hefigen beigeruch wahr, wie schade. der erste eindruck, wie beim absolue: aprikosig-fruchtig-yammi wird davon überschattet. schaaaaade. super, dass du unsere eindrücke zusammengefasst hast! wie heißt nochmals das angelika-hydrolat in latein, muss ja dazu gesagt werden, dass es sich nicht um angelica archangelica handelte. aber was für ein schreck, dieses da zu riechen!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabrina,

    Das war sicher ein tolles Seminar! Schöne Beschreibung deiner olfaktorischen Momente. Da waren einige Hydrolate dabei die ich noch nie gerochen habe :-)Vielleicht kappts ja beim nächsten Seminar :-)

    @Eliane mir ist es mit dem Osmanthus-Hydrolat auch so ergangen, habe es mir viel intensiver vom Duft vorgestellt, dass es dann einen so eigenartigen Geruch bekommt habe ich auch wahr genommen, ich habe es mir echt besser vorgestellt als ich es bei Herr Lindemann bestellt habe. Das Absolue bekommt nach einiger Zeit auf dem Streifen schon auch den etwas komischen Geruch.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und herzlichen Dank für die Vorstellung der Hydrolate.

    Wo kann man diese bestellen?

    Liebe Grüße
    Carolina

    AntwortenLöschen