Sonntag, 5. Oktober 2014

Die Welt der Hydrolate - Pflanzen-Wunderwasser.......

Eigentlich sollte mein Blog zeitnah nach den wundervollen Seminartagen zum Thema Hydrolate mit Eliane Anfang der Woche geschrieben sein - nun ich bin nicht schuld, dass es so lange gedauert hat einen Blog zu schreiben - nein diesmal muss ich die Schuld Eliane in die Schuhe schieben, denn sie hat mich zu anderen Dingen inspiriert, aber dazu zu gegebener Zeit mehr ;-)

Nun bin ich also heute am eher kühlen Sonntag endlich schreibbereit.

Auf lebendige Art und Weise hat Eliane den Seminarteilnehmern die Hydrolate in Theorie und sinnlichem Erleben näher gebracht, über 25 Hydrolate durften die Seminarteilnehmer riechen, schmecken und fühlen - ihre Wirkungen erlernen und unglaublich viel staunen.

Eliane in ihrem Element - lebendig und anschaulicher Aromatherapie Unterricht

Im letzten Jahr habe ich über viele Hydrolate klick hier berichtet.

Nun diesmal eine etwas andere Sicht- und Betrachtungsweise aus meinen Notizen beim Seminar:

"Die Drahtbürste für die Leber" - Ledumhydrolat

Es soll eins der mächtigsten Hydrolate für alle Leberthemen sein, sei es zur Unterstützung der Frühjahrskur, um einmal richtig die Leber mit der Drahtbürste zu reinigen, oder um Heißhungerattacken evtl. zu verhindern. Auch dann, wenn die Leber eine Entgiftung benötigt z.B. bei Rauchern, oder bei Menschen die viele Medikamente nehmen müssen.
Ledumhydrolat sollte stets verdünnt angewendet werden, vor allem wenn es um innerliche Anwendungen geht. Ca. 1 TL - 1 Essl. pro Liter Wasser können über den Tag verteilt getrunken werden.

"Der Schmerzkiller" - Lorbeerhydrolat

oder was hat der Bachelor mit dem Lorbeer zu tun?
Die Bezeichung Bachelor leitet sich von dem neulateinischen Kunstwort baccalaureus ab und wurde zusammengesetzt aus bacalis, was soviel wie beerenreich bedeutet und dem Wort laurus, welches für Lorbeer steht. Übersetzbar als "einer, der mit beerenreichem Lorbeer bekränzt ist", dies war seit der Antike eine besondere Ehre! Quelle Wikipedia
Also auf neudeutsch: Da hat sich jemand seine Lorbeeren verdient!

Das Hydrolat allerdings kann innerlich zur Entlastung der Lymphe, bei chronischen Entzündungen einhergehend mit Schmerzen, sowie zur sanften Alternative der oben erwähnten "Drahtbürste für die Leber" bei Frühjahrskuren eingenommen werden.
In der Aromapflege eignet es sich hervorragend zur unterstützenden Behandlung von Ulcus cruris und zur Mundpflege.

"Der Picollo" - Mustkatellersalbeihydrolat

ja wer kennt sie nicht, die belebende, prickelnde Wirkung eines Picollos?
Ein richtiges "Frauenhydrolat" ist das Muskatellersalbeiwasser, sei es bei Hitzewallungen während des Spätsommers oder wie böse Zungen sagen, des Klimawandels oder als kurmäßige Anwendung bei PMS zur innerlichen Einnahme. Hier nimmt man 2 Eßl. auf 1 Liter Wasser und trinkt dies über den Tag verteilt ca. 3-4 Wochen lang.

Bodysplash bei Hitzewallungen
25 ml Muskatellersalbeihydrolat
25 ml Pfefferminzhydrolat
3 Tropfen Pfefferminze
3 Tropfen Grapefruit oder Bergamotte
1 Tropfen Rosengeranie

"Das Seelenwasser" - Nerolihydrolat

eins meiner wichtigsten und am häufigsten angewendeten Hydrolaten, bei allen seelischen Schieflagen, bei Angst, Unruhe, Schlaflosigkeit, Nervosität und Schock, oder einfach weil es schön duftet!
In der Aromapflege kann es als eine tolle Alternative zum recht kostspieligen ätherischen Neroliöl z.B. vor chirugischen oder diagnostischen Eingriffen, als Körperspray, Raumspray, in der Duftlampe oder als Kompresse genutzt werden.
Gerade für Kinder empfehle ich dieses Hydrolat viel lieber als das ätherische Öl, da es ganz sanft Ängste, Unruhe und Blockaden lösen kann. Kinder benötigen immer eine viel geringere Dosierung als Erwachsene gerade wenn es um seelische Probleme geht. Hier dosiere ich selbst bei etwas größeren Kindern die ätherischen Öle bei maximal 0,4 - 0,5 %.

Kinderparfum - Seelenfee (Sprühflasche)
40 ml Orangenblütenhydrolat
10 ml Rosenhydrolat
3 Tropfen Mandarine rot
2 Tropfen Vanille
vor jeder Anwendung gut schütteln, da diese Mischung ohne Emulgator ist.
Diese Mischung kann auch für die Duftlampe verwendet werden.

Hydrolate können auch wunderbar in den Ultraschall Diffusern pur benutzt werden.

Blumiges Deo
10 ml Wodka
40 ml Nerolihydrolat
10 Tropfen Blutorange
5 Tropfen Limette
5 Tropfen Rosmarin cineol
5 Tropfen Lavandin

Viele Hydrolate standen für die Teilnehmer zur sinnlichen Wahrnehmung bereit

"Das für-alles-was-ausgeleiert-ist-Hydrolat" - Rosengeranienhydrolat

Tja, bedarf es da noch einer Erklärung?
Ok - ein paar Fakten: dieses Hydrolat wirkt zusammenziehend und kann deshalb als Gesichtswasser bei Couperose verwendet werden, aber auch bei "ausgeleierten Venen" wie Krampfadern, Ödemen und Hämorrhoiden in einem Spray oder als Kompresse. Wie es Eliane immer so schön formuliert wird dieses Hydrolat bei allem angewendet, was mit dem Wort "zu" beschrieben wird: zu heiß, zu dick, zu schwer, zu viel Schweiß usw.
Also ein Hydrolat das Spielraum lässt und sogar wunderbar duftet!

"Das Anti-Aging-Hydrolat" - Rosmarinhydrolat

von mir auch schon mal als Espresso der Aromatherapie beschrieben klick hier.
Als Hydrolat findet es in der Aromakosmetik als Gesichtswasser für den morgendlichen Frischekick seine Anwendung, es wirkt hautregenerierend, anregend wodurch man frischer und jünger aussieht.
Selbstverständlich ist auch Rosmarinhydrolat eine gute Deogrundlage.
Also kleine Starthilfe am Morgen, bei Konzentrations- und Lernschwierigkeiten als Bodysplash.

In der Aromapflege kann es bei Menschen mit Hypotonie und Kreislaufproblemen als Dekoltee- oder Armspray begleitend angewendet werden.


Manukablüte und Zweig

"Das Appetithemmer-Hydrolat" - Salbeihydrolat

laut Suzanne Catty wirkt dieses Hydrolat appetitvermindernd bei innerlicher Einnahme.
In der Aromapflege ist es eine tolle alternative zu dem nicht ganz unproblematischen Salbeiöl. Wie die Seminarteilnehmer gelernt haben, sind die Hydrolate eigentlich die sanfte Art der Aromatherapie und können meist sehr unbedenklich sogar die meisten bei Kindern hervorragend eingesetzt und genutzt werden.
Das Salbeihydrolat ist wohl eins der beliebtesten Deogrundlagen bei Menschen die extrem schwitzen, hier kann es z.B. auch mit Pfefferminzhydrolat und verschiedenen ätherischen Ölen gemischt werden. Bei Nebenhöhlenproblemen kann es inhaliert werden. Oder als selbsthergestelltes Nasenspray angewendet werden (Rezept siehe unten).
Auch ein Fußspray bei oder gegen Schweißfüße kann man mit dem Salbeihydrolat herstellen.
In der Aromapflege wird das Hydrolat bei Menschen mit demenziellen Erkrankungen z.B. als Raumspray oder auch zur Einreibung verwendet (wenn kein Bluthochdruck vorliegt), da Salbeihydrolat die Konzentration, die Gedanken und das Gedächtnis stärken kann.

Nasenspray
Eine isotonische Kochsalzlösung enthält 9g Kochsalz auf einen Liter Wasser. Diese Mischungen dienen zur Befeuchtung, Reinigung und Spülung der Nasenschleimhäute und können sehr gut selbst hergestellt werden.
Für das Salbeinasenspray bringt man ersteinmal 1 l Wasser zum Kochen und gibt 18g Kochsalz hinzu (ich nehme die doppelte Menge, da ich nachher mit Hydrolat auffülle, dann passt es wieder). Wenn das Salz sich aufgelöst hat füllt man davon 10 ml in eine 20 ml Nasensprayflasche und füllt den Rest mit Salbeihydrolat auf.



Wer mehr über die Welt der Hydrolate wissen möchte kann dies im neuen Buch von Eliane Zimmermann ausführlich nachlesen. (klick hier)

Kommentare:

  1. Ich bin immer wieder begeistert von Deinen tollen Rezepten! Mittlerweile ist meine Sammlung schon so groß, dass ich dringend eine Ordnung finden muss ;)
    Lieben Gruß von
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne, solltest du eine gefunden haben, lass es mich wissen - würde sie dann auch übernehmen ;-)
    Danke für deinen Kommentar, bloggen ist manchmal sehr einsam.
    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen