Dienstag, 9. März 2010

Ätherische Öle im Haushalt

Der Frühjahrsputz steht an und hier kommen ätherische Öle auch bei mir immer wieder zum Einsatz. Aber auch sonst können sie im Haushalt oft hilfreiche Dienste leisten.

Frühjahrsputz
Statt scharfe Reiniger, benutze ich eine milde Seife, welche biologisch abbaubar ist, dazu gebe ich einige Tropfen ätherische Öle. Die Klassiker sind hier: Lavandin, Zitrone und Orange. Möchte ich unliebsamen Keimen auf den Pelz rücken mache ich eine Mischung aus Thymian geraniol, Zitrone, Lavandin und gebe von dieser Mischung einige Tropfen ins Putzwasser.
Hier noch eine Mischung von Katharina Zeh:
 
Aufwisch-Mischung
20 Tropfen Lavandin (Lavandula hybrida)
6 Tropfen Nelkenknospe (Syzygium aromaticum)
1 Tropfen Thymian thymol (Thymian vulgaris)
von dieser Mischung 5 - 7 Tropfen ins Wischwasser geben

Thymol gehört zu den Phenolen und diese werden auch als stärkste pflanzliche Desinfektionsmittel bezeichnet.
Im Nelken Öl finden wir eine Phenylpropan-Phenol-Verbindung diese wirkt stark antiseptisch und hat ein breites  Wirkungsspektrum gegen Bakterien.
Wer mehr über die "vielfältigen Inhaltsstoffe" ätherischer Öle und deren Wirkung erfahren möchte, kann dieses Seminar mit Katharina Zeh am 07. und 08. Mai 2010, in meinem Seminarhaus, besuchen.















Hier kann man in Elianes Buch auf Seite 75 über ein Experiment von Cavel nachlesen. Dieser hat die kleinstmögliche Menge an ätherischen Ölen, in verseuchter Fleischbrühe, die nötig war um die Vermehrung der Mikroben zu verhindern, getestet. Vom Thymian hat er nur 0,7 ml (das sind nicht mal 20 Tropfen) benötigt, dagegen hätte man 5,6 ml des (giftigen) Desinfektionsmittel Phenol gebraucht.

Gegen unangenehme Gerüche
Geruchsfresser in verrauchten Räumen sind:
Zirbelkiefer, Lemongrass, Wachholder, Bergamotte,  Zitrone,  Nelkenknospe, Myrte.
"Contra-Rauch“
Zirbelkiefer, Myrte, Zitrone, Wachholder (5 2 2 1)

Wäscheduft
Statt destilliertem Wasser gebe ich zur Abwechslung ab und zu Rosenwasser ins Dampfbügeleisen.
In den Wäschetrockner auf einen kleinen Lappen ca. 3 – 5 Tr. Zitronen-, Lavendel- oder Lemongrassöl, wer es lieber blumig mag Rosengeranie, geben  und die Wäsche duftend trocknen lassen.


Küche
Zum Frühjahrsputz gehört meist auch das auswaschen der Küchenschränke, dazu gebe ich von oben genannter Aufwisch-Mischung ins Putzwasser.
Reinigt und desinfiziert gründlich.


Duftlampenmischung gegen Essensgerüche
Myrte – Lemongrass (3 2)
Zitrone – Zirbelkiefer (5 2)
Lorbeer-Wachholder (3 2)

Neuer Anstrich

Hier gebe ich gerne Rosengeranie mit etwas Bergamotte (ca. 10 ml Gesamtmenge) in einen Eimer Wandfarbe - und nach dem Anstrich duftet es einfach wunderbar.


Mottenschreck

In den Kleiderschrank ein beduftetes Vlies legen, geeignete Öle zur Mottenabwehr sind:
Patchouli
Zeder
Lavandin
Man kann den Kleiderschrank auch mit einigen Tropfen des ätherischen Öles ausreiben.

WC

Hier finde ich frische Düfte gut geeignet:
Zitrone, Lemongras, Limette, Pfefferminze, Nanaminze, Myrte
Grundmischung für die Duftlampe/Duftstein:
20 Tropfen Zitrone (Citrus limonum)
15 Tropfen Lemongrass (Cymbopogon flexuosus)
10 Tropfen Myrte Anden (Myrtus communis)
3 Tropfen Nanaminze (Mentha viridis nana)
von dieser Mischung je nach Raumgröße 3-5 Tropfen in die Duftlampe geben.

Kommentare:

  1. Hallo Sabrina,

    Du bist schon am Frühjahrsputz dran? Ich halte noch immer Winterschlaf, da bei uns schon wieder Schnee liegt und es bitter kalt ist, habe ich noch keine große Lust zum putzen! Obwohl es von Nöten ist! Aber dann auch immer mit ÄÖ´S
    Danke Dir für die tollen Ideen und Rezeptchen!
    Der Frühling kommt bestimmt :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Ich habe mich gestern inspirieren lassen und meine Küche geputzt.
    In mildes Seifenwasser habe ich Lavendel fein, Zitrone und Thymian gegeben.Das hat gut gerochen und ich habe mich gut dabei gefühlt.

    LG Beatrice J.

    AntwortenLöschen