Montag, 19. Oktober 2009

Zahn OP

Morgen früh um 10 Uhr ist es soweit, meine Tochter Maxi (16) und mein Sohn Moritz (14) bekommen ihre Weisheitszähne entfernt. Moritz hat nur zwei und Maxi bekommt alle vier entfernt.
Heute war ich mit ihr zur Anästhesistin, um die Vollnarkose zu besprechen.
Wie es nun mal so als Mutter ist, bin ich ziemlich nervös und treffe alle möglichen Vorbereitungen.
Arnica D 30 werde ich den beiden ca. 1 Std. vor der OP geben, nach dem entfernen der Zähne bekommen dann beide noch Hypericum D 30.
Arnica gibt man bei allen Verletzungen und/oder bei bevorstehenden Operationen, also bei Gewebsverletzungen. Hypericum (Johanniskraut) bei Verletzungen der Nerven. Für homöopathische Hilfe nehme ich mir "meinen Enders" meist zu Hilfe.

Natürlich haben die Beiden auch Angst und Nervosität, hier lassen sich ätherische Öle sehr hilfreich einsetzen z.B.:

Kamille römisch
Neroli
Petit Grain Mandarin
Orange
Bergamotte
Mandarine
Lavendel
Melisse
Majoran
Rosengeranie

Ich werden den beiden eine Grundmischung herstellen:

"Angstfrei"
15 Tropfen Blutorange
3 Tropfen Kamille römisch
4 Tropfen Lavendel fein

von dieser Grundmischung gebe ich heute Abend 5 Tropfen in die Duftlampe und morgen früh vor dem Eingriff 1 - 2 Tropfen auf den Pullover oder ein Papiertaschentuch.

In einer Studie an 200 Patienten im Alter zwischen 18 und 77 Jahren (zur Hälfte Frauen und zur Hälfte Männer), welche sich einer Zahnbehandlung unterziehen mussten, hat man den Einfluss der ätherischen Öle von Lavendel und Orange untersucht. Die Raumbeduftung wurde im Wartezimmer eingesetzt, die Patienten, welche dem Duft der beiden ätherischen Öle ausgesetzt waren, hatten im Vergleich zu einer Kontrollgruppe ohne Dufteinfluss weniger Angst, eine bessere Stimmung und fühlten sich wesentlich entspannter. Die Patientengruppe mit Entspannungsmusik fühlte sich zwar entspannter als die Kontrollgruppe, aber schlechter als die Duftgruppe. (Lehrner et al. 2005)

Dann werde ich noch eine Mischung herstellen, welche die Endorphin-Ausschüttung fördert, um auf dieser Ebene das Schmerzempfinden nach der Zahnentfernung, zu reduzieren.

Endorphine sind körpereigene Morphine, sie wirken schmerzhemmend, beruhigend und angstlösend. Sie sind somit ein vom Körper selbst produziertes Opiod.
Durch das Riechen von ätherischen Ölen kann die Ausschüttung von Botenstoffen angeregt werden.

Hier sind z.B. folgende Öle zu nennen:

Ylang-Ylang komplett
Tonkaextrakt
Orange
Mandarine
Rose
Jasmin
Grapefruit
Muskatellersalbei
Patchouli

Ich werde für den Waschhandschuh (dort stecke ich die Kühlpads hinein) folgende Mischung machen:


50 ml Rosenhydrolat
5 Tropfen Tonkaextrakt
5 Tropfen Blutorange
3 Tropfen Lavendel fein
1 Tropfen Kamille römisch

von dieser Mischung sprühe ich etwas auf den Waschlappen.

Kommentare:

  1. Wie geht es deinen Kindern, alles vorbei und gut gegangen??? Ich hoffe es schmerzt nicht mehr all zu schlimm! Die fein riechenden Mischungen haben sich geholfen :-)


    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,

    es ist alles gut gegangen, Maxi hat noch sehr geschwollene Backen,ich habe in das Spray noch Immortelle und Lavendel wegen des Blutergusses reingemischt und ich muss sagen, dass hilft phantastisch.....

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen