Mittwoch, 18. November 2009

Ingwer

Ingwer - Zingiber officinalis

Zingiber kommt vom altindischen „schringaverâm“, was soviel wie "hornförmig" bedeutet. Dies bezieht sich auf die Form der Wurzel, welche in erster Linie Verwendung findet. Ingwer ist in asiatischen Ländern ein beliebtes Küchengewürz und Heilpflanze.

In der Aromatherapie wird der Ingwer als erwärmendes, durchblutungsförderndes Öl sehr geschätzt. Gerade in der kalten Jahreszeit benutze ich den Ingwer gerne in Massagölen, um das "innere Feuer" zu entfachen.
Im Gegensatz zur frischen Wurzel, enthält das ätherische Öl keine Scharfstoffe und zählt somit auch zu den hautfreundlichen Ölen.

Die Hauptinhaltsstoffe des Ingwers:
  • ca. 30 - 50 % Sesquiterpene (sind hautfreundlich und wirken entspannend)
  • ca. 10 % Monoterpene (sie gelten als Kraftspender)
  • ca. 2 % Monoterpenole (sind hautfreundlich)
  • uvm.
Indikationen:
  • Übelkeit
  • Muskelschmerzen, Verstauchung, Prellung
  • Obstipation
  • Husten
  • Erkältung, Grippe
  • Kältegefühl
Emulgiert man Ingweröl in ein Bad, sollte die Wassertemperatur nicht mehr als 37° C betragen.

Ingweröl eignet sich auch für die Aromaküche in vielen Variationen, z.B. im Honig zum Süßen des Tees oder dem Sekt, im Sesamöl zum abschmecken von asiatischen Gerichten.



Ein wunderbares Ingwermazerat wirkt durchblutungsfördernd und erwärmend, hierzu schneidet man eine handvoll Ingwerwurzel in dünne Scheiben und fügt Olivenöl oder Sesamöl dazu, lässt das ganze ca. 3 - 4 Wochen ziehen, siebt es ab und kann es dann als Massageöl verwenden.

Massageöl "Wintersonne"
50 ml Johanniskrautöl
3 Tropfen Ingweröl
3 Tropfen Bergamotte
1 Tropfen Zeder

Achtung: Diese Mischung kann die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen! Keine direkt Sonneneinstrahlung/Sonnenbank nach dem Einreiben.

Massageöl "Immunstärkend" (für die Fußmassage oder den Solarplexus)
Kurmäßig über 4 Wochen anwenden
50 ml Johanniskrautöl
2 Tropfen Angelikawurzelöl
2 Tropfen Ingweröl
1 Tropfen Zeder
2 Tropfen Thymian c.t. linalol

Achtung: Diese Mischung kann die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen! Keine direkt Sonneneinstrahlung/Sonnenbank nach dem Einreiben.


Duftlampe mit Ingweröl



2 Tropfen Ingwer
1 Tropfen Honigextrakt
1 Tropfen Vanilleextrakt
3 Tropfen Mandarine grün

diese Mischung findet bei mir auch Verwendung in 100 g Akazienhonig zum Süßen von Tee und Punsch.

Kommentare:

  1. Hallo Sabrina,

    Danke für den Ingwer! Ist eine ganz tolle Knolle! Die Rezepte wie immer, werde ich sie ausprobieren! :-))

    Schöne Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Danke Sabine, für Deine unermüdliche Kommentar-Treue.....

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabrina,

    Bitte gerne! Ich schreibe zwar nicht viel aber ich hoffe Du gibts nicht auf, unermüdlich so tolle Beiträge zu schreiben:-)

    Eine Frage zum Ingwer hätte ich an Dich.

    Ich habe zuhause den Ingwer Co2 Extraktion, und jetzt habe ich in einem Buch von Eliane gelesen dass das destilierte Öl milder sei als durch Co2 Extraktion gewonnene Öl es soll die Schleimhäute angreifen?

    In allen anderen Literaturen konnte ich leider nicht´s darüber lesen.

    Jetzt bin ich etwas verunsichert wie ich den
    Co2 Ingwer einsetzten soll und kann?

    Und noch eine Frage: Ist es eine Kopf oder Herznote?

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,

    ich habe mal versucht mich ein bisschen schlau zu machen.
    Es ist so, dass bei dieser co2 Extraktion, auch andere Inhaltsstoffe in das ätherische Öl übergehen können, als bei der Destillation. Die Co2 Öle sind auch noch nicht so gut erforscht.

    Beim Ingwer konnte ich herausfinden, dass wohl eininge der Scharfstoffe in das Öl übergehen bei der Extraktion. Ich vermute, dass dies wohl der Grund für die hautreizende Wirkung ist.

    Ingwer ist eine Herznote.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabrina,

    Spät aber doch noch!! DANKE Dir für die Antwort!


    Schönes Wochenende!
    Gruß Sabine

    AntwortenLöschen